###FLAGS###

Steigerwaldklub Bullenheim

Ein lohnenswertes Wanderziel: der Aussichtstrum auf dem Bullenheime Berg

Der Steigerwaldklub Bullenheim e.V. hat sich seit der Gründung im Jahr 1913 den Schutz und die Pflege von Landschaft und Kultur zur Aufgabe gemacht. Dies will er auch durch Ausbau, Unterhalt und die Markierung der Wanderwege erreichen. Der Verein betreibt aktiven Umweltschutz und ist auch um den Erhalt der Kulturgüter bemüht. Insbesondere an den Restaurierungen der Kunigundenkapelle hat sich der Verein substantiell beteiligt.

Die Chronik berichtet, dass der Verein nach dem ersten Weltkrieg ruhte. In den folgenden Jahren verfiel der erste Aussichtstrum. Der Ortslehrer Bruno Pfennig ergriff 1955 die Initiative zur Neugründung. In der Folgezeit erlebte der Steigerwaldklub eine Blüte, die Mitgliederzahl stieg von 24 Gründungsmitgliedern auf weit über einhundert. Am 24. September 1972 konnte der Verein den neu errichteten Aussichtstrum auf dem Bullenheimer Berg einweihen, der durch seinen weiten Ausblick seither eine Attraktion für Besucher und Wanderer ist.

Von Ostern bis Ende Oktober ist der Aussichtsturm sonntags und feiertags geöffnet. Zu anderen Zeiten halten der Turmwart Frank Schmidt, das Gasthaus zur Sonne und die Weinparadiesscheune einen Schlüssel bereit.

Der Steigerwaldklub Bullenheim zeigt sich verantwortlich für drei Rundwanderwege mit insgesamt 11 km Länge, drei Hauptwanderwege mit insgesamt 85,5 km. Zusätzlich veranstaltet der Verein jedes Jahr ein Straßenweinfest in Bullenheim (Mitte Juni) und einen Waldgottesdienst an der Kunigundenkapelle (Ende Juli). Führungen von Wandergruppen, Vorträge über Land und Leute und die interessante Geschichte unserer Heimat vervollständigen das Angebot des Vereins.

2. Vorsitzender: Peter Jordan

Kassenwart: Ulrike Nagler

Schriftführer:
Marco Hofmann

Turmwart:
Frank Schmidt

Markierungswart:
Helmut Dehner

Jugendwart: Michael Hüttl