###FLAGS###

Bläserchor Ippesheim

Der Bläserchor Ippesheim mit seinem Dirigenten Friedrich Nagel bei einem Kurkonzert in Bad Windsheim

 

Gegründet wurde der Bläserchor Ippesheim bereits im Februar des Jahres 1951. Damals formierten sich vier Ippesheimer Bürger, alle mit dem Vornamen Leonhard, als sogenanntes "Leonhard-Quartett". Durch sehr fleißiges Üben war es diesen Musikern möglich, bereits im Juni 1951 zum ersten Mal in der Öffentlichkeit aufzutreten. Seit rund 60 Jahren betätigt sich der Verein rege am kulturellen Leben innerhalb der Dorfgemeinschaft und auch in der weiteren Umgebung durch musikalische Auftritte. Zu den regelmäßigen wöchentlichen Proben kommen jedes Jahr ungefähr 35 öffentliche Auftritte hinzu, z. B. die musikalische Umrahmung der beliebten Weinfeste in der Umgebung. Jedoch nicht nur weltliche Musik beherrscht der Bläserchor, sondern beteiligt sich auch bei Festgottesdiensten und Trauerveranstaltungen.

Der jährliche musikalische Höhepunkt ist neben dem Musizieren beim Ippesheimer "Weinfest rund ums Schloss" das Promenadenkonzert am Bad Windsheimer Seerosenbrunnen.

Der Bläserchor besteht zurzeit aus 23 aktiven Musiker/-innen im Alter zwischen 15 und 78 Jahren – ein Zeichen, dass das Musizieren als Freizeitbeschäftigung in jedem Alter möglich ist. Viele Mitglieder sind bereits jahrzehntelang beim Bläserchor, dies spricht für die kurzweilige und harmonische Gemeinschaft.

Das Repertoire reicht von traditionellen Volksliedern über volkstümlicher Marsch- und Tanzmusik bis hin zu neueren Kompositionen, sodass stets Jung und Alt von den Melodien berührt und mitgenommen werden.

Der Bläserchor im Jahr 1956

Ein Garant für das qualitativ hochwertige Musizieren ist der Dirigent und Diplom-Musiker Friedrich Nagel, der den Bläserchor bereits seit 1987 leitet. Die Leitung der Vorstandschaft hat seit 2005 Herbert Lilli von seinem Vater Leonhard Lilli übernommen, der dieses Amt über 32 Jahre mit Leben ausgefüllt hatte und zu den vier Gründungsmitgliedern von 1951 zählt.

Wer Interesse am Musizieren hat, braucht nicht zu zögern und kann sich gern bei der  Vorstandschaft oder bei einem aktiven Musiker melden. Auch Anfänger sind jederzeit willkommen, da durch die Kreismusikschule schnelle Erfolge ermöglicht werden.